Start 01.07.2017

Meine ersten Tests, zeigten bei Antergos KDE,Mate und XFCE einige Fehler. Gleich nach dem ersten Update. Fehler im Terminal
Firefox teilweise nicht nutzbar. Habe auch keine Lösung gefunden. Würde mich über einen Beitrag zur Lösung freuen.

Da kann man sehen das nichts gleich ist. Dachte immer unter der Oberfläche ist die Distro immer gleich. Dies ist nicht so. Gnome habe ich nicht getestet.
Bin jetzt mit Antergos Cinnamon zu einem guten Ergebnis gekommen. Alles OK nach der Installation.
Weshalb da Unterschiede sind kann ich nicht sagen.
Ja das können auch Anfänger installieren.

Eine Empfehlung von mir.

Wenn der rote Stern zum Update aufruft. Am besten Strg Alt T drücken um das Terminal aufzurufen.
Mit sudo pacman -Syyu das System updaten.

Habe Antergos Cinnamon zur Langzeitstudie auf meinem Medion i3 Laptop installiert. Mein Interesse gilt dem Rolling Release. Die Idee nie wieder neu aufsetzen. Rechner und Distro sterben zusammen.
(LACH)
Im Ernst Antergos + Cinnamon begeistert mich sehr.

 

Stand 11.08.2017

Tägliche Updates hält das System frisch. Antergos läuft flüssig. Im Vergleich zu Manjaro  gefühlt schneller. 

Keine Probleme. Bin total zufrieden ja schon fast langweilig. Meine täglichen Updates starte ich mit  sudo pacman -Syyu 

——————————————————————————–

Zum Abschluss des Tests heute 06.10.2017 . Antergos läuft stabil mit fast täglichen Updates. Bis auf den Antergos Cinnamon Installations Bug 01.10.2017 Link zum Video

Hoffe der Bug ist bald behoben.

Nun Antergos wird auf etwa 50% meiner Rechner laufen.

 

 

 

 

Wiki Info…

Antergos ist eine Linux-Distribution aus Galicien, die auf dem Betriebssystem Arch Linux basiert. Von dieser Distribution hat Antergos auch das Rolling-Release-Prinzip übernommen. Als Live-System hat Antergos die Desktop-Umgebung Gnome 3 als Standard eingerichtet. Bei der Installation von Antergos stehen zusätzlich KDE, Cinnamon, MATE, Openbox oder Xfce zur Verfügung.[1] Im Juli 2012 wurde Antergos als Cinnarch gestartet und wurde im März 2016 unter den 20 populärsten Distributionen der letzten 12 Monate bei Distrowatch[2] aufgeführt. Das galicische Wort Antergos (Bedeutung: Ahnen) wurde gewählt, um das Vergangene mit dem Gegenwärtigen zu verbinden.[3]